Home > Informationen > Stimmen zum Kurs

Stimmen zum Kurs

„Wir haben in unserer Gruppe wertvolles Rüstzeug erhalten wie z.B.: Gespräche anfangen, wo Menschen stehen können, was sie interessiert und wie wir sie dort abholen können. Wir haben neu die Motivation erhalten, von Jesus zu erzählen und die Leute „gluschtig“ zu machen.“

(Peter Heim, Kleingruppenleiter)

„Mir hat der Kurs extrem Druck weggenommen. Ich darf einfach durch mein Leben, mein Sein und das was ich erlebt habe mit Gott, ein Zeugnis sein. Ich habe Mut bekommen, über meinen Glauben zu reden. Ich muss nichts auswendig lernen, sondern darf einfach ich selbst sein.“

(Yvonne Moser, Kursteilnehmerin)

„Viele Blockaden, die mit dem Begriff „Evangelisation“ verbunden waren, konnten abgebaut werden. Die Kursteilnehmer entdeckten, dass Gott sie genau mit ihren Gaben und Fähigkeiten brauchen möchte.“

(Elisabeth Schilling, Kleingruppenleiterin)

„Ein Kurs, der uns als Gemeinde enorm geholfen hat, uns erneut auf unseren eigentlichen Auftrag zu fokussieren. Das ist deshalb entscheidend, weil eines der Geheimisse eines wachsenden Gemeindebaus darin besteht, dass man mehr denn je das Wichtige vom Unwichtigen  unterscheiden kann.“

(René Christen, Pastor und Hauptleiter der Kirche im Prisma)

„Ich  konnte im Kurs als Co-Leiter enorm profitieren von meinem sehr erfahrenen Kleingruppenleiter. Die Gemeinschaft als ganze Gemeinde während dem Kurs war sehr eindrücklich und ermutigend. Das Thema war so gut gestaltet, dass sich niemand überfordert oder unter Druck fühlen musste. Der Kurs gab mir Mut, den Auftrag von Jesus wahrzunehmen und im Alltag mein Christsein nicht mehr zu verleugnen.“

(Micha Bös, Co-Leiter)

„Wir haben in unserer Gruppe die Entdeckung gemacht, dass auch Beziehungen pflegen, anderen dienen heisst, das Evangelium zu verkünden. Der Kurs hat uns Sicherheit gegeben und weggeholt von der Angst, über Gott zu sprechen. Mutig haben wir kleine Schritte getan und einander teilhaben lassen an unseren Erlebnissen.“

(Angela Oberhänsli, Kleingruppenleiterin)

„Ich habe neu gelernt, was es heisst, für meine Freunde zu beten und für sie da zu sein, auch wenn es im Alltag nicht immer ganz einfach ist.“

(Sarah Küng, Kursteilnehmerin)

„Ich freute mich, dass ich meinen ganzen Hauskreis motivieren konnte, den Kurs mitzumachen. Nach anfänglicher Skepsis merkten wir, wie wichtig es ist, das Thema Evangelisation aufzugreifen. Es sind sehr viele negative Gedanken damit verbunden. Die Gemeinschaft als ganze Gemeinde und die Vertiefung in den Kleingruppen haben mich begeistert! Ich möchte es nicht beim Kurs bewenden lassen, Evangelisation soll wieder viel mehr zu meinem Lebensstil werden.“

(Andi Schilling, Hauskreisleiter)